Worauf es bei einer Pressemitteilung ankommt …

Sie möchten Zeitungen und Zeitschriften auf sich und Ihr Produkt aufmerksam machen? Dann sollten Sie eine Pressemitteilung schreiben, die es in sich hat. Die also die Journalisten neugierig macht und dazu verleitet, Ihre Pressemitteilung auch zu veröffentlichen. Um das zu erreichen sollten Sie aber ein paar Fakten kennen. Auch, wenn Sie die Pressemitteilung schreiben lassen möchten. Denn abnehmen müssten Sie diese auch (zum Beispiel von einem Freien Texter). Worauf Sie achten sollten und welche Dos und Dont´s in die Pressemitteilung gehören, erfahren Sie in diesem Artikel.

Pressemitteilung schreiben lassen

Sinn und Zweck der Pressemitteilung

Sie schreiben eine Nachricht die es Wert ist, gelesen zu werden. Orientieren können Sie sich dafür übrigens am klassischen Bericht den Sie zum Beispiel in Ihrer Tageszeitung finden. Auch hier gibt es eine Nachricht, die durch Journalisten zum Bericht ausgeweitet wurde.

Sie schreiben also keinen Aufsatz, keine wissenschaftliche Arbeit und auch keine emotionale Story. Sie schreiben eine Mitteilung an Journalisten, die sich nach klaren Linien und Strukturen richtet.

Der Aufbau einer Pressemitteilung

  1. Überschrift: Ihre Überschrift kann zum Beispiel aus ein bis zwei Zeilen bestehen. Aus der Haupt- und der Unterzeile. Diese Überschrift(en) sollten Sie sorgfältig wählen. Denn Ziel der Überschrift ist es, zum Weiterlesen vom Text zu animieren.
  2. Lead (oder auch Teaser): Sozusagen in der Einleitung geben Sie einen kurzen Ausblick auf den Inhalt Ihrer Pressemitteilung. In wenigen Sätzen fassen Sie also das Wichtigste zusammen. Dabei gehen Sie bereits auf die ersten W-Fragen ein. Achten Sie aber auch hier darauf, dass Sie einen Appetizer schreiben. Denn wie auch die Überschrift soll der Teaser zum Weiterlesen animieren.
  3. Mittelteil: Hier klären Sie nun alle relevanten W-Fragen. Sie liefern Ihrem Leser detaillierte Infos zu den Appetithäppchen, die Sie ihm bereits in der Überschrift und im Teaser geliefert haben. Auch Meinungen oder Zitate können hier enthalten sein, sofern es für die Hintergrundinfos von Ihrem Text relevant ist. Unter dem Mittelteil geben Sie übrigens noch die Wort- und Zeichenanzahl an.
  4. Boilerplate: Abschließend liefern Sie noch Fakten zu sich und dem Unternehmen. Also relevante Fakten wie zum Beispiel Unternehmensname, Gründungsjahr, Adresse und Website. Und natürlich auch Ihren Ansprechpartner für den Pressekontakt.

Inhalt und Stil

Zwar bleibt der Aufbau der Pressemitteilung gleich. Inhalt und Stil hingegen können variieren. Denn hier kommt es auf zwei Dinge an, die miteinander in Verbindung stehen. Zum einen kommt es auf Ihre Zielgruppe an. Zum anderen aber auch auf die Medien, für die die Pressemitteilung gedacht ist. Die Wahl Ihrer Medien (beziehungsweise Ihres Presseverteilers) sollte sich also auch an Ihre Zielgruppe richten.

Die W-Fragen aus dem Journalismus richtig einsetzen

Um den Nachrichtengehalt zu vermitteln nutzt man im Journalismus die W-Fragen. Der Text – und auch Ihre Pressemitteilung – sollte also Antworten auf die 6 Fragen liefern

  • Was (ist passiert)?
  • Wer (ist betroffen / involviert)?
  • Wo (ist es passiert)?
  • Wann (ist es passiert)?
  • Warum (ist es passiert)?
  • Wie (ist es passiert)?

Beim Lead (bzw. Teaser) gehen Sie auf die ersten und wichtigsten W-Fragen ein. Dazu klären Sie (mindestens)

Wo ist Wann Was passiert?

Auch wenn drei der W-Fragen das Minimum sind, sollte der Teaser aber nicht alle Fragen sofort klären. Damit erschlagen Sie die Leser und geben kaum noch einen Grund, die Pressemitteilung bis zum Ende lesen zu wollen.

Im Mittelteil klären Sie alle weiteren offenen W-Fragen. Sie liefern detaillierte Infos zu Ihrer Mitteilung. Klären Sie nun also auch die Fragen

Wer war bei Was involviert? Warum ist es passiert und Wie kam es dazu?

Achtung Falle: Machen Sie keine Werbung!

Im engeren Sinne ist die Pressemitteilung natürlich Werbung für Sie und Ihr Produkt. Das steht außer Frage. Sie sollten aber unbedingt vermeiden, einen werblichen Text zu schreiben. Denn Werbetexte vermitteln nicht das, was für die Veröffentlichung einer Pressemitteilung relevant ist. Hier kommt es ganz klar auf den Informationsgehalt an. Je nach Medium können Sie zum Beispiel

  • einen regionalen Bezug herstellen. Also zum Beispiel den Geschäftsführer mit einem Porträt vorstellen. Dabei geht es dann zum Beispiel darum weshalb er sich für seinen Heimatort als Firmensitz entschieden hat.
  • das soziale Engagement Ihres Unternehmens hervorheben. Ganz nach dem Motto “Tue Gutes und sprich darüber!”.
  • Hintergrundinfos zur Innovation Ihrer Produktneuheit liefern. Lassen Sie dabei zum Beispiel auch Expertenmeinungen und Zitate mit in Ihre Pressemitteilung einfließen.

Die Möglichkeiten für eine spannende Pressemitteilung sind groß. Achten Sie aber immer auf das Medium und die Zielgruppe, die sich dahinter verbirgt. Abgestimmt auf Ihre Leser erhöhen sich nämlich die Chancen, dass die Medien Ihre Pressemitteilung veröffentlichen.

Selber schreiben oder lieber die Pressemitteilung schreiben lassen?

Ob Sie Ihre Pressemitteilung selbst schreiben möchten oder doch lieber einen Externen Ihre Pressemitteilung schreiben lassen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist es vermutlich eine Frage von Ihrem Budget. Zum anderen kommt es aber natürlich auch auf Know How und Zeit an. Wenn Sie sich dazu entscheiden Ihre Pressemitteilung selbst zu schreiben sollten Sie auf die Einhaltung der Tipps zu Aufbau, Inhalt und Stil achten. Aber auch wenn Sie Ihre Pressemitteilung schreiben lassen sollten Sie zur Abnahme vom Text prüfen, ob die Pressemitteilung tatsächlich nach Ihrem Bedarf verfasst ist. Auch dafür können Sie sich an den Tipps orientieren.

Durch mein Fernstudium zur Journalistin habe ich unter anderem gelernt wie man für die Presse relevante Texte schreibt. Wenn Sie Ihre Pressemitteilung schreiben lassen möchten können Sie sich dafür gerne ein Angebot von mir als Freie Texterin einholen. Nutzen Sie dafür einfach mein Kontaktformular.

 

Foto: pixabay.com © markusspiske (CC0 Creative Commons)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.